11 neue Stellen im Rettungsdienst

Veröffentlicht am 24.10.2014 in Kreistagsfraktion

Die gestiegenen Einsatzzahlen in der Notfallrettung, in der Notarztversorgung und im Krankentransport führen dazu, dass sich durch die höheren Auslastung der Fahrzeuge die durchschnittlichen Einsatzzeiten verlängert haben. Dadurch konnten in der Notfallrettung die sogenannten Hilfsfristen von 8 Minuten in den Kernbereichen bzw. 12 Minuten in den ländlichen Bereichen nicht mehr in 90 Prozent der Fälle erreicht werden. Daher muss der Rettungsdienstbedarfsplan im Jahr 2015 fortgeschrieben werden.

Als erste Maßnahme hat der Kreisausschuss einstimmig die Einrichtung von 11 zusätzlichen Stellen im Rettungsdienst beschlossen. Diese werden zu 100 Prozent durch die Kostenträger refinanziert, so dass dem Kreis und damit seinen Städten und Gemeinden keine Kosten entstehen.

 

Heute wichtig:

26.01.2021, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
nicht öffentlich
Arbeitskreis Kultur
Online

26.01.2021, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
nicht öffentlich
Arbeitskreis Gesundheit und Soziales

Was ist ein Kreistag?

Antwort

Fraktion / Partei – Was ist der Unterschied?

Antwort

Wie arbeitet eine Fraktion?

Antwort

Hier waren schon ...

Besucher:421971
Heute:20
Online:2