Unterstützung des Naturschutzzentrums beantragt

Veröffentlicht am 08.12.2020 in Kreistagsfraktion

Antrag der Kreistagsfraktionen von SPD und Bündnis 90/Die Grünen für die Sitzung des Kreistages am 10.12.2020

Beschlussvorschlag:

Das Naturschutzzentrum Märkischer Kreis e. V. in Lüdenscheid erhält längstens für die ersten drei Monate im Jahr 2021 einen 50-prozentingen Mietkostenzuschuss bis zu einer Höhe von insgesamt 6.000 Euro. Sollte der Neuabschluss eines Mitvertrages für das bisherige Mietobjekt Grebbecker Weg 3 in Lüdenscheid nicht zustande kommen, unterstützt der Märkische Kreis das Naturschutzzentrum e.V. bei einer anderen Übergangslösung (beispielsweise der Anmietung von Container) für längstens drei Monate mit einer Summe von bis zu maximal 6.000 Euro insgesamt.

Begründung:

Im Jahre 2001 erwarb eine Bietergemeinschaft aus NRW-Stiftung, Stadt Lüdenscheid und dem Förderverein Naturschutz MK e.V. den größten Teil des ehemaligen Standortübungsplatz am Stilleking. In Abstimmung mit dem Märkischen Kreis wurde ein umfassendes Nutzungskonzept erarbeitet (Naturschutzgebiet etc.). Rund 60 ha wurden als Weidefläche für die Heckrinderherde gesichert.

Im Jahr 2017 ergab sich die Möglichkeit, den anliegenden Hof Dohle samt der Restfläche zu erwerben. Ziel war der Umzug des Naturschutzzentrums vom jetzigen Standort am Grebbecker Weg in den umgebauten Hof Dohle.

Im Zuge der Renovierungsmaßnahmen der Liegenschaft 58515 Lüdenscheid, Oelken 79 hat sich herausgestellt, dass wesentlich umfangreichere Arbeiten als zuvor absehbar erforderlich sind (trotz der bereits erfolgten Verlängerung um 1 Jahr seitens des Märkischen Kreises).

Dazu muss letztendlich das Hauptgebäude komplett entkernt und saniert werden. (siehe Brief vom 19.November 2020 an die Kreistagsfraktionen)

Die Auswirkungen der Corona Pandemie haben zusätzlich zu einer Verzögerung der Arbeiten geführt. Der für Ende dieses Jahrs geplante Umzugstermin zur neuen Liegenschaft ist daher nicht einzuhalten. Auch die beteiligten Organisationen des ehrenamtlichen Naturschutzes können leider vor Weihnachten nicht mehr die geforderten Vorarbeiten leisten.

Um die sinnvolle Arbeit des Naturschutzzentrums in der Zwischenzeit sicher zu stellen, unterstützt der Märkische Kreis das Naturschutzzentrum e.V. für eine maximal dreimonatige Übergangszeit mit einer Gesamtsumme von maximal 6.000 Euro. Die mietfreie Unterbringung des Naturschutzzentrums bleibt für 30 Jahre ab dem 1.4.2021 dann entsprechend erhalten.

Letztendlich bekommt der Märkische Kreis einen hervorragenden Ort, von dem sowohl viele Aufgaben des Naturschutzes geleistet werden als auch zusätzliche Angebote für Kinder und Jugendliche entwickelt werden können.

 

Was ist ein Kreistag?

Antwort

Fraktion / Partei – Was ist der Unterschied?

Antwort

Wie arbeitet eine Fraktion?

Antwort

Hier waren schon ...

Besucher:422001
Heute:21
Online:1