Selbsthilfegruppen wichtig – Vorstellung der Selbsthilfe-Kontaktstelle MK beantragt

Veröffentlicht am 15.11.2018 in Kreistagsfraktion

Gemeinsamer Antrag der Kreistagsfraktionen von SPD und CDU für die Sitzung des Ausschusses für Gesundheit und Soziales am 20.11.2018

Beschlussvorschlag:

Die Verwaltung wird beauftragt, in die nächste Sitzung des Ausschusses für Gesundheit und Soziales einen Vertreter der Selbsthilfe-Kontaktstelle im Märkischen Kreis einzuladen, um über deren Aufgaben und Entwicklungen berichten zu lassen.

Begründung:

Wir sehen in der Arbeit der Selbsthilfegruppen ein wichtiges Element im Gesundheits- und Sozialbereich. Hier können sich Gleichgesinnte in ähnlichen Lebenssituationen treffen, um Erfahrungen und Informationen auszutauschen. Dazu werden im Haushalt des Märkischen Kreises finanzielle Mittel zur Verfügung gestellt, die als eine Anerkennung der ehrenamtlichen Arbeit der Selbsthilfegruppen zu werten sind. Derzeit beträgt die Summe 15.300 € jährlich.

Daneben wird auch die Arbeit der Selbsthilfe-Kontaktstelle im Märkischen Kreis gefördert. Diese Einrichtung ist vom Paritätischen Wohlfahrtsverband eingerichtet und erhält einen jährlichen Zuschuss aus dem Kreishaushalt in Höhe von 8.855 €. Die Aufgabenstellungen dieses Selbsthilfezentrums sind vielfältig und gehen über die Unterstützung und Beratung der bestehenden Selbsthilfegruppen hinaus.

 

Heute wichtig:

27.06.2019, 14:00 Uhr
nicht öffentlich
Fraktionsvorstand
Lüdenscheid, Kreishaus, SPD-Besprechungsraum

27.06.2019, 15:00 Uhr
nicht öffentlich
Fraktionssitzung
Lüdenscheid, Kreishaus

27.06.2019, 16:00 Uhr
öffentlich
Kreistag
Lüdenscheid, Kreishaus

Was ist ein Kreistag?

Antwort

Fraktion / Partei – Was ist der Unterschied?

Antwort

Wie arbeitet eine Fraktion?

Antwort

Hier waren schon ...

Besucher:421942
Heute:6
Online:2