Verstärkungen der Klimaschutzaktivitäten des Märkischen Kreises

Veröffentlicht am 23.02.2021 in Kreistagsfraktion

„Beratungen zum Haushalt – Verstärkungen der Klimaschutzaktivitäten des Märkischen Kreises“

Gemeinsamer Antrag der Kreistagsfraktionen von SPD und CDU für die Sitzungen des Ausschusses für Abfallwirtschaft, Umweltschutz und Planung, des Kreisausschusses sowie des Kreistages.

 

Beschlussvorschlag:

Die Verwaltung wird gebeten, ein Konzept zur Klimafolgenanpassung vorzulegen und die Inanspruchnahme von Fördermitteln hierfür zu prüfen.

 

Begründung:

Mit der Beratungsdrucksache FD 44/10/0082 teilt die Verwaltung mit, dass das Klimaschutzkonzept aus dem Jahr 2013 umgesetzt sei. Daher ist nunmehr über das weitere konzeptionelle Vorgehen des Märkischen Kreises in Sachen Klimaschutz zu entscheiden.

 

Neben der Notwendigkeit den Temperaturanstieg durch entsprechende Klimaschutzmaßnahmen zu begrenzen, wächst auch der Bedarf sich an die nicht mehr zu verhindernden Klimafolgen anzupassen wie die Zunahme von extremen Wettereignissen beweist.

 

Aus Sicht der antragstellenden Fraktionen ist es vor der Bereitstellung zusätzlicher personeller und sächlicher Mittel notwendig zuerst ein Konzept zur Klimafolgenanpassung vorzulegen, so wie der § 5 Abs. 3 des geplanten Klimaanpassungsgesetzes NRW es den Kommunen empfiehlt. Die möglicherweise bestehende Notwendigkeit zur Erweiterung der personellen Ressourcen und Bereitstellung weiterer sächlicher Mittel kann erst dann erfolgen, wenn die Handlungs-optionen festgelegt worden sind.

 

Mit dem Förder-Navi der Energieagentur und dem Förderlotsen der Bezirksregierung Arnsberg bestehen geeignete Instrumente zur Akquise von Fördermitteln.

 

Was ist ein Kreistag?

Antwort

Fraktion / Partei – Was ist der Unterschied?

Antwort

Wie arbeitet eine Fraktion?

Antwort

Hier waren schon ...

Besucher:422012
Heute:61
Online:1